Aktuell & Wichtig

Zum Mitnehmen ...

Broschüren und Flyer zum Wildbret

Dokumente, Bilder und Formulare für Jäger

Zubehör zur Wildbretvermarktung

Wildbret-Etiketten - Wildprodukt aus heimischer Region
Wildbretaufkleber - Wild aus heimischen Wäldern

Angebote im BJV-Onlineshop z.B.
» Wildbretaufkleber mit "Jäger Wild"
» Wildbretetiketten mit "Jäger Wild"

» Angebote für BJV-Mitglieder von Service Partnern (z.B. Wildkühlschränke, Edelstahltische, Vakuumiergeräte, u.v.m.)

Kochbuch „Wild und köstlich“

Das aktuelle Wildkochbuch „Wild und köstlich“, das in Zusammenarbeit mit dem BJV entwickelt wurde, ist Ideenlieferant für ein modernes, unkompliziertes Zubereiten von Wildgerichten. Die Rezepte sind eine Mischung aus Tradition und Trend, sind für alle Tage geeignet und leicht nachkochbar. Das zarte Fleisch von jungem Wild ist nicht nur als Braten ein Genuss, sondern eignet sich auch zum Grillen oder als schnelles Pfannengericht. Statt Würstel und Steaks empfiehlt der Bayerische Jagdverband für das Outdoor-Vergnügen Wildbret wie etwa einen frischen Rücken vom Reh.

Das Buch bietet mehr als 80 regionale und saisonale Rezepte, gegliedert in Suppen, Salate und Snacks, Hauptgerichte und Leckerbissen vom Grill wie zum Picknick, ergänzt durch raffinierte Beilagen aus Wald und Flur. Die Kochbuch­autorin und Ökotrophologin Marlisa Szwillus lädt ein zu genussvollen und gesunden Ess-Erlebnissen.

Namhafte Persönlichkeiten „outen“ sich in diesem Buch als Genießer von Wildbret: Prinz Leopold von Bayern und Prinz Wolfgang von Bayern, die Schauspielerin Jutta Speidel, die Unternehmerin und Filmproduzentin Susanne Porsche und Jäger und Gastwirt Christian Schottenhamel. Für Sternekoch Karl Ederer gehört Wild zum „Heimat-Food“, das Genießer längst zu schätzen wissen.

Maibock mit Morchelrahm

(aus "Wild und köstlich", hier gekürzt) für 6 Portionen:

30 g getrocknete Morcheln6-7 EL Sonnenblumenöl
400 ml Wildbrühe50 ml Wermut (z.B. Noilly Prat)
1,2 kg parierte Maibock-Schulter o.K.150 ml Weißwein
Salz, Pfeffer aus der Mühle200 g Kräuterseitlinge
1 Handvoll Bärlauch2-3 EL Crème fraîche
2 Schalotten1-2 TL Speisestärke


Zubereitung:

Morcheln in Wildbrühe 1 Std. einwei­chen, längs halbieren, waschen, abtropfen las­sen. Einweichbrühe in Topf sieben.

Backofen vorheizen (180 °C), Mai­bock-Schulter trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer einreiben. Bärlauch waschen, trocknen und auf die Innenseite des Fleisches legen.  Schulter mit Küchengarn zusammenbinden.

Schalotten abziehen, fein würfeln. Im Bräter 5 EL Öl erhitzen, Fleisch rundum anbraten. Schalotten zufügen, kurz mit­braten. Mit Wermut ablöschen, Pilz-Ein­weichbrühe und Wein zugießen. Fleisch zugedeckt im Ofen in 1½ bis 2 Stunden bis zu einer Kerntemperatur von 63-65 °C garen, dabei öfter mit Bratenfond beschöpfen.

15 Min. vor Garzeitende Morcheln dazu.

Kräuterseitlinge reinigen, in Stücke schneiden und im Öl hell anbraten, salzen, pfeffern.

Bräter aus Ofen nehmen, Fleisch etwa 5 Min. ruhen lassen. Morcheln aus dem Brä­ter heben. Bratenfond in Topf sieben, Crème fraîche unterrühren und die Sauce sämig ein­kochen. Nach Belieben binden und mit Stabmixer sämig aufschlagen. Beide Pilzsorten in die Sauce geben, nochmals erhitzen und abschmecken.

 

Ausführliche Anleitung und viele weitere Rezepte im Buch:

Wildkochbuch "Wild und köstlich"

„Wild und köstlich“
Hardcover mit Schutzumschlag
Format: 19,0 x 24,5 cm, 168 Seiten
mit ca. 220 farbigen Abbildungen
ISBN 978-3-86362-039-4

Veranstaltungen zum Wildbret

Wie richte ich mir eine „Registrierte Wildkammer“ ein?
Praxiskurs zum fachgerechten Aufbrechen, Zerwirken und Vermarkten von Wild! mit Severin Wejbora (Forst-Dipl.-Ing. (FH)) Maximal 20 Teilnehmer!
27.10.2017
Wie richte ich mir eine „Registrierte Wildkammer“ ein?
Praxiskurs zum fachgerechten Aufbrechen, Zerwirken und Vermarkten von Wild! mit Severin Wejbora (Forst-Dipl.-Ing. (FH)) Maximal 20 Teilnehmer!
03.11.2017
Wildbret wursten und räuchern
Referent: Hubert Witt Maximal 25 Teilnehmer! LJS Wunsiedel
11.11.2017
Wildbret wursten und räuchern
Referent: Hubert Witt Maximal 25 Teilnehmer! LJS Wunsiedel
12.11.2017